Slowakei / Bratislava: Firmengründung

  • Telefon: +41 41 544 48 44
    E-mail:

  • Print Friendly, PDF & Email

    Gründung einer Firma in der Slowakei:
    5 Schritte zur Eintragung – rasch und einfach

    1. Planen Sie die Struktur:
      • z.B. “K.s. mit einer slowakischen s.r.o. als Geschäftsführer” für die meisten Personen mit Wohnsitz anderen Ländern; “s.r.o.” mit ausländischer juristischer Person als Gesellschafter für Leute mit Wohnsitz in Malta, Großbritannien, Irland und in steuerfreien Gebieten wie den Vereinigten Arabischen Emiraten oder Monaco;
      • Wir senden Ihnen ein Angebot
    2. Sie übermitteln uns den Auftrag zur Unternehmensgründung mit den grundlegenden Informationen. Dieser Service wird nur gemeinsam mit laufender Betreuung (Buchhaltung etc.) angeboten, da wir auf diese Weise die Aktivitäten unserer Kunden kennen. Wenn wir das Unternehmen auch bei der Beantragung eines Bankkontos unterstützen, beachten Sie bitte, dass die Banken ihre eigene Due Diligence durchführen, sodass wir wenig Einfluss auf ihre Entscheidung haben.
      • Firmenname
      • Zweck (die meisten Gewerbe sind frei, aber einige benötigen eine Konzession, dann muss ein Konzessionär mit slowakischem Wohnsitz engagiert werden)
      • Geschäftsführer (benötigt Strafregister- Auszug; Nicht-EU- / EWR-Bürger benötigen eine Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis, wenn sie keinen ständigen Wohnsitz in einem OECD-Land haben). Geschäftsführer können allein oder gemeinsam zeichnen und es ist möglich, das Zeichnungsrecht eines Geschäftsführers betragsmässig zu begrenzen und dies im Handelsregister zu registrieren. Auf diese Weise kann man manchmal einen zusätzlichen lokalen Direktor beschäftigen, um mehr Substanz für Steuerzwecke nachzuweisen.
      • Gesellschafter (falls eine juristische Person: Beschluss der Geschäftsführung und notariell beglaubigter Auszug aus Handelsregister plus Apostille)
    3. Darüber hinaus wird sich unser Geschäftsführer mit Ihnen treffen oder mit Ihnen telefonieren, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Einrichtung treffen und geklärt wird, ob Sie eine §4-Umsatzsteuer-Identifikationsnummer – „DPH“ – benötigen. In diesem Fall bieten wir Ihnen möglicherweise den Kauf einer vorhandenen Firma an
    4. Überweisung für Kapital und Kosten der Unternehmensgründung
      • Eingezahltes Kapital von 5000 € kann deklariert werden.
    5. Wir bereiten alle Papiere für die Gründung vor, Sie unterschreiben sie
      • Sie besuchen unser Büro in Bratislava und bringen das polizeiliche Führungszeugnis mit. Wir begleiten Sie zum Notar und organisieren für Sie alle verbleibenden Schritte: Gewerbeberechtigung, Handelsregister und Steuernummer beim Finanzamt.
      • Um weite Anreisen zu vermeiden, ist es möglich, eine Firma zu gründen, ohne in die Slowakei zu kommen. Wir können das gesamte Verfahren arrangieren. Es sind lediglich notariell beglaubigte Unterschriften und eine Vollmacht samt eine Apostille erforderlich.
    6. Sie starten Ihr Unternehmen, sobald es registriert ist (siehe orsr.sk).
      • Wir erbringen weiter die erforderlichen laufenden Dienstleistungen für Sie, zum Beispiel: Buchhaltung, Lohn- und Gehaltsabrechnung, Mehrwertsteuererklärung – zusammenfassende Meldungen – Intrastat, Jahresablschluss und statistische Informationen.

    Vorratsgesellschaft in der Slovakei:

    1. Planen Sie die Struktur: (siehe oben).
      • In vielen Fällen empfehlen wir den Kauf eines Unternehmens mit einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer nach §4 („rosa Karte“), da Unternehmen mit einer Nummer nach §7a („weiße Karte“) die Umsatzsteuer auf alle Wareneinkäufe und auf alle Einkäufe von ausländischen Dienstleistungen verlieren.
      • Es kann sinnvoll sein, eine s.r.o. mit einer §4 Umsatzsteuer-Identifikationsnummer zu erwerben, die das aktive Geschäft betreibt und (eine oder) mehrere zusätzliche k.s. mit §7a Umsatzsteuer-Identifikationsnummer zu gründen, die an die s.r.o. verrechnen, um vom niedrigeren Einkommensteuersatz von 15% für Kleinfirmen zu profitieren.
      • Wir senden Ihnen ein Angebot und Sie können das vorgeschlagene Unternehmen auf orsr.sk und Finanzinformationen auf finstat.sk überprüfen. Um sicherzustellen, dass das Unternehmen eine saubere Bilanz und keine Verbindlichkeiten hat, muss der Direktor eine Erklärung mit persönlicher Haftung unterzeichnen und wir organisieren eine Freistellungserklärung durch das Finanzamt.

    2. Senden Sie uns den Auftrag mit den wesentlichen Informationen zur Unternehmensübernahme.         Die   Übernahme wird nur zusammen mit der weiteren Betreuung (Buchhaltung usw.) angeboten, da wir auf diese Weise die Aktivitäten unserer Kunden kennen. Wenn wir das Unternehmen auch bei der Beantragung von Änderungen auf einem Bankkonto unterstützen, beachten Sie bitte, dass die Banken ihre eigene Due Diligence durchführen, sodass wir wenig Einfluss auf ihre Entscheidung haben.

      • Firmenname – kann geändert werden
      • Zweck (die meisten Gewerbe sind frei, aber einige benötigen eine Konzession, dann muss ein Konzessionär mit slowakischem Wohnsitz engagiert werden)
      • Geschäftsführer (benötigt Strafregister- Auszug; Nicht-EU- / EWR-Bürger benötigen eine Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis, wenn sie keinen ständigen Wohnsitz in einem OECD-Land haben). Geschäftsführer können allein oder gemeinsam zeichnen und es ist möglich, das Zeichnungsrecht eines Geschäftsführers betragsmässig zu begrenzen und dies im Handelsregister zu registrieren. Auf diese Weise kann man manchmal einen zusätzlichen lokalen Direktor beschäftigen, um mehr Substanz für Steuerzwecke nachzuweisen.
      • Gesellschafter (falls eine juristische Person: Beschluss der Geschäftsführung und notariell beglaubigter Auszug aus Handelsregister plus Apostille)

    3. Darüber hinaus wird sich unser Geschäftsführer mit Ihnen treffen oder mit Ihnen telefonieren, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Wahl treffen und geklärt wird, dass Sie tatsächlich eine §4-Umsatzsteuer-Identifikationsnummer – „DPH“ – benötigen.

    4. Sie überweisen das Geld für den Kaufpreis und die Änderungen.

    5. Wir bereiten alle Papiere für die Übernahme vor, Sie unterschreiben sie

      • Sie besuchen unser Büro in Bratislava und bringen das polizeiliche Führungszeugnis mit. Wir begleiten Sie zum Notar und organisieren für Sie alle verbleibenden Schritte, vor allem beim Gewerberegister und beim Handelsregister.
      • Um weite Anreisen zu vermeiden, ist es möglich, eine Firma eine Firma zu übernehmen, ohne in die Slowakei zu kommen. Wir können das gesamte Verfahren arrangieren. Es sind lediglich notariell beglaubigte Unterschriften und eine Vollmacht samt eine Apostille erforderlich.

    6.Sie können sofort mit Ihren Aktivitäten sofort beginnen, Waren und Dienstleistungen kaufen und verkaufen, Verträge unterzeichnen und Rechnungen ausstellen, da Änderungen im Handelsregister nur deklaratorische Wirkung haben.

    • Die Registrierung kann auf orsr.sk eingesehen werden
    • Wir erbringen weiter die erforderlichen laufenden Dienstleistungen für Sie, zum Beispiel: Buchhaltung, Lohn- und Gehaltsabrechnung, Mehrwertsteuererklärung – zusammenfassende Meldungen – Intrastat, Jahresablschluss und statistische Informationen.

    Registrieren Sie Ihre Firma in Bratislava – Einige gute Gründe:

    • Die Wirtschaft in der Slowakei boomt, die Staatsverschuldung ist moderat
    • Bratislava ist leicht zu erreichen und liegt in der Mitte grosser CEE Märkte
    • Unser Büro befindet sich direkt beim Bahnhof Petrzalka, wo stündlich ein Zug nach Wien fährt. Kunden können rund um die Uhr unser separates Business Center nutzen, das mehrere Schreibtische, geschlossene Regale, Besprechungstische und andere Einrichtungen sowie mehrere Parkplätze vor dem Gebäude bietet. Kunden können das Business Center bis zu einem gewissen Ausmass ohne zusätzliche Investition nutzen. Das Gebäude hat einen hohen Standard mit permanenter Security am Eingang.
    • Gut ausgebildete Arbeitskräfte zu leistbaren Kosten, die viele Sprachen sprechen, machen den Aufbau reeller Strukturen möglich
    • Eine Slowakische Firma hat freien Zugang zu Märkten in der EU und der Schweiz
    • Die Slowakei ist ein EU-Mitgliedsstaat und hat Euro als Währung
    • EU kompatible Steuergesetze mit niedrigeren Steuern als die umliegenden Staaten
    • Geringe Steuer auf Dividenden und Möglichkeiten zur steuerfreien Gewinnausschüttungen
    • Nutzung zahlreicher Doppelbesteuerungsabkommen
    • Eine spezielle Rechtsform erlaubt es, Geld und Vermögenswerte steuerfrei von der Unternehmensebene in die private Ebene zu transferieren, wobei die Gesellschafter ihren Wohnsitz in anderen Staaten beibehalten können
    • Erträgliche Anforderungen an die Due Diligence. Banken eröffnen Konten für lokale operative Firmen, aber auch Konten in anderen Ländern sind zulässig. Lesen Sie unsere Richtline für den Umgang mit Banken und Sie werden mehr Erfolg dabei haben, ein Bankkonto zu eröffnen.

    Überlegen Sie, die Slowakei als Standort für eine Holding zu machen:

    • Um Gewinne von ihrer bestehenden Firma in die private Ebene zu transferieren,
    • Um Darlehen loszuwerden, die Ihre Firma den Gesellschaftern gewährt hat,
    • und mit einer Stillen Gesellschaft können Sie vermeiden, dass die Identität der Eigentümer öffentlich bekannt wird

    Häufige Rechtsformen von Slowakischen Gesellschaften:

    • Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) – S.R.O. (spoločnosť s ručením obmedzeným)
    • Aktiengesellschaft (AG) – A.S. (akciová spoločnosť)
    • Kommanditgesellschaft (KG) – K.S (komanditná spoločnosť)
    • Offene Handelsgesellschaft (OHG) – V.O.S. (verejná obchodná spoločnosť)
    • Kooperative (“družstvo”)
    • Einzelfirma – (živnostník)

    Slowakische Unternehmen können kombiniert werden mit:

    • einer stillen Gesellschaft
    • einer ausländischen Zweigniederlassung oder Tochtergesellschaft, wo Erträge aus dem Verkauf von Beteiligungen steuerfrei bleiben können
    • einer ausländischen Zweigniederlassung oder Tochtergesellschaft, um von niedrigeren Unternehmenssteuern zu profitieren.

    Zugimpex: professionelle Dienstleistungen und freundliche Atmosphäre:

    • Umfassende Serviceleistungen aus einer Hand für Ihre Firma in der Bratislava
    • Rasche „Customer Due Diligence“: Sie haben ausreichend finanzielle Mittel, gute Qualifikation und erfolgreiche Erfahrung in Ihrem Geschäftsbereich
      (Hinweis – Zugimpex betreut keine US Staatsbürger und keine Personen mit Wohnsitz in den USA. Bei Firmen mit Sitz oder bei Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Italien oder Frankreich ist die Koordination mit einem dort ansässigen Steuerberater erforderlich)
    • Faire Kalkulation:
      • Firmengründung in der Slowakei: 600€ – 700 € Gebühren plus 1300 € für unsere Kosten inklusive Domizil, Flexi Desk und Basis- Postservice für ein Jahr.
      • Laufende Kosten abhängig von den Aktivitäten (Minimum 2500 € pro Jahr): Domizil, Flexi Desk und Basis – Postservice (betreff dem nachfolgenden Jahr, keine Doppelzählung), Buchhaltung, MWST Erklärung, Jahresrechnung und Steuererklärung. Als Richtwert in der Branche benötigt ein qualifizierter Buchhalter (inklusive sortieren, ablegen und prüfen) rund 15-20 Buchungen pro Stunde, das entspricht 40-60 Buchungszeilen. Für Jahresabschluss und Steuererklärung benötigt man zwischen 5 und 15 Stunden.
      • EORI-Registrierung: Kunden, die Zollverfahren durchführen, müssen eine EORI-Nummer (Economic Operator Registration and Identification) beantragen, um Daten mit der Zollverwaltung und anderen Behörden auszutauschen. Wir helfen bei der Beantragung und bieten darüber hinaus spezielle Unterstützung beim Lieferung, Lagerung und Versand von Waren
    • Professionelle Beratung
      • Nutzen Sie unsere Erfahrung bei Zugimpex, unsere Kontakte und unser Know How in Internationalem Business und internationaler Steuerplanung.
      • Planen Sie mit uns Ihren Setup, Ihre Abläufe und den Transfer von Funktionen, damit ihre Firma in der Slowakei erfolgreich startet und läuft.
      • Freundlichen und kompetenten Mitarbeiter in unserem Büro unterstützen Sie gerne in deutscher und englischer Sprache, und wenn Sie Bratislava besuchen, werden Sie Ihren Aufenthalt geniessen.

    Rechtliche Überlegungen für Slowakische Firmen:

    Aus steuerlichen Gründen empfehlen wir oft, eine K.S. (Kommanditgesellschaft) zu gründen. Um die Haftung zu beschränken, übernimmt oft eine s.r.o. (entspricht GmbH oder Ltd.) die Rolle des persönlich haftenden Gesellschafters.

    Mitglieder der Geschäftsleitung einer s.r.o. müssen nicht in der Slowakei ansässig sein: allerdings benötigen Staatsbürger von Ländern ausserhalb der EU eine Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung.

    Das benötigte Kapital zur Errichtung einer s.r.o. ist gering.

    Für kleine und mittlere Unternehmen besteht keine Verpflichtung für ein Audit.

    Das Slowakische Recht kennt nicht klassische Treuhandverhältnisse; daher ist dieser Bereich eher liberal geregelt. Per Gesetz ist ein Mandatsvertrag nicht vorgesehen. Auch stille Gesellschaften sind möglich.

    Nach slowakischem Recht besteht eine geringe Managerhaftung, beispielsweise im Insolvenzfall einer s.r.o. Daher kann eine Slowakische Gesellschaft nützlich sein, wenn man sich in riskanten Aktivitäten engagiert.

    Die Slowakei verfügt über eine breite Palette bilateraler Abkommen zum Schutz von Investitionen, die einen gewissen Rechtsschutz gewähren. In der Regel garantieren sie ausländischen Investoren die gleichen Bedingungen wie lokalen Investoren. Die Verträge sehen das Recht vor, Streitigkeiten beim ICSID der Weltbank einzureichen (internationales Zentrum für die Beilegung von Investitionsstreitigkeiten). Solche Verträge bestehen zum Beispiel mit Russland und der Ukraine.

    Weiterführende Information: Strukturierung von Unternehmen

    Aufenthaltsgenehmigung in der Slowakei (samt Schengen Visa) in der Slowakei für Staatsangehörige von Drittstaaten (ausserhalb der EU):

    Staatsangehörige eines Landes ausserhalb der EU können eine zeitlich befristete Aufenthaltsgenehmigung beantragen, die nach einigen Jahren zu einer dauerhaften Aufenthaltsgenehmigung führen kann.

    (für schlechter qualifizierte Angehörige von Ländern mit erhöhtem Risiko sind zusätzliche finanzielle und administrative Hindernisse zu überwinden)

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine befristete Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen, bitte kalkulieren Sie ausreichend Kosten für unsere Betreuung:

    • Wenn jemand eine Firma in der Slowakei gründet, benötigt er:
      • Private liquide Finanzmittel von rund 3000 €
      • Eine Unterkunft von akzeptabler Qualität
      • Gültige Dokumente, in die Slowakische Sprache übersetzt
      • Ein sauberes polizeiliches Führungszeugnis
      • Eine Firma, die über mindestens 20.000 € Finanzvermögen verfügt und Sie als Direktor einstellen möchte, wenn Sie die Arbeitsgenehmigung erhalten.
    • Wenn der Arbeitgeber um eine Arbeitsbewilligung ansucht, welche für gut qualifizierte Personen einfacher zu erhalten ist, weil kein Nachweis erbracht werden muss, dass im EWR kein geeigneter Kandidat gefunden wurde
      • Um Sozialabgaben zu sparen und um Anträge in einem Staat mit restriktiver Handhabung zu vermeiden, kann eine Person in einem Staat des EWR angestellt und danach für einige Jahre in eine anderen EWR Staat entsandt werden.
    • Wenn ein bekannter Konzern eine Zweigniederlassung oder Tochterfirma errichtet und die Personen als Manager dieser Einheit einsetzen möchte
    • Wenn er nachweist, dass er in der beantragten Zeit von seinem Vermögen leben kann und einen der weiteren Gründe für den Aufenthalt nachweisen kann, die im Gesetz über Immigration genannt sind.
    • Wenn er in der Slowakei studiert

    Liquidation von Unternehmen

    Ein Unternehmen hat laufende Kosten und Verpflichtungen, und wenn dies nicht weiter laufen soll, kann das Unternehmen verkauft, übertragen, fusioniert, festgefahren („ex offo“) werden, oder es erfolgt eine freiwillige Liquidation.

    Einleitung des Verfahrens

    • Erstellen Sie eine Zwischenbilanz
    • Gesellschafterversammlung beim Notar, Ernennung eines Liquidators (muss den Statuten entsprechen, in den meisten Fällen der Geschäftsführer)
    • Hinterlegung der Liquidationskosten zahlen (ab dem 01.10.2020 mindestens 1.500, – EUR zur notariellen Verwahrung)
    • Antrag ans Handelsregisters mit Stempelmarken in Höhe einer zu entrichtenden Gebühr

    Aktivitäten des Liquidators

    • Verkauf aller Vermögenswerte, sodass nur noch Bankkonto und Forderungen übrig bleiben
    • Aufforderung an Gläubiger über die Anmeldung ihrer Forderungen (Anzeigen).
    • Bezahlung aller Gläubiger
    • Antrag bei der Finanzbehörde auf Beendigung der Mehrwertsteuer

    Letzte Aktivitäten:

    • Schlussbilanz mit Ausschüttungsvorschlag
    • Gesellschafterversammlung beim Notar
    • Antrag beim lokalen Finanzamt für Freistellung
    • Falls nötig, Antrag bei der Zentralverwahrstelle (bei Aktien oder anderen Wertpapieren)
    • Anmeldung im Handelsregister (notariell beglaubigt)

    Erhalt einer Bestätigung aus dem Handelsregister über die Löschung

    Weitere Informationen zur Slowakei:

    Die Slowakei liegt physisch nahe zu Österreich, zu Ungarn und zu Tschechien: 3,5 Millionen Einwohner leben in der Region (Bratislava- Györ- Wien), 25 Millionen Einwohner leben im Umkreis von 3 Autostunden und 60 Millionen Menschen leben im Umkreis von 8 Autostunden. Der Standort eignet sich vor allem für Firmen in umliegenden Staaten, da ein Geschäftsführer tatsächlich häufig vor Ort sein kann.

    Ein akzeptables Gehaltsniveau und gute Sprachkenntnisse bewirken, dass ein Geschäftsbetrieb zügig in die schwarzen Zahlen kommt. Weiters arbeitet die öffentliche Verwaltung zwar eher formalistisch, aber ziemlich liberal. Auslagerungen rechnen sich somit rasch, und da Steuerbehörden zunehmend die Substanz hinterfragen, ist ein moderates Lohnniveau hilfreich.

    Bedenken Sie: die Möglichkeiten der Slowakei, Gewinne fast steuerfrei in die Privatsphäre zu transferieren, ergänzen die steuerlichen Möglichkeiten anderer Staaten: Zugimpex hilft Ihnen, die Vorteile der Slowakei mit jenen der Schweiz, Maltas, der Emirate und weiterer Staaten zu kombinieren. Wir kennen die Schritte, die nötig sind, um Geschäfte in der Slowakischen Republik zu machen; mit unseren lokalen Büros erledigen wir alles aus einer Hand.

    (aktualisiert: Juni 2018)