Schweiz: Firmengründung, Rechtsformen

  • Contact details – DE

    Telefon: +41 41 544 48 44
    E-mail:

    • linkedin
    • xing
  • Print Friendly

    Registrieren Sie Ihre Firma in der Schweiz – einige gute Gründe:

    • Schweizer Image und Schweizer Qualität
    • Schweizer Möglichkeiten im juristischen Bereich
    • Schweizer Kunden
    • Schweizer Steuern, speziell im Kanton Zug
    • Stabiles politisches Umfeld in der Schweiz
    • Diskretion und Sicherheit der Information in der Schweiz
    • Freundliche und berechenbare Behörden

    Rechtsformen für Schweizer Unternehmen:

    häufige Rechtsformen:

    • Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
    • Aktiengesellschaft (AG)
    • Zweigniederlassung (einer ausländischen Gesellschaft)

    weitere:

    • Kommanditgesellchaft (KG)
    • Kollektivgesellschaft
    • Einfache Gesellschaft
    • Einzelunternehmen
    • Genossenschaft
    • Verein

    Firmengründung Schweiz: rasch und einfach – 5 Schritte ohne Anreise:

    1. Zunächst bitten wir Sie um einen Auftrag, eine Firma zu registrieren, dann kontaktieren wir Sie um die grundlegenden Informationen zu klären.
    2. Wir bereiten die Unterlagen inklusive Vollmacht vor, während Sie uns ein kleines Akonto überweisen, und dann senden wir Ihnen alles per E-Mail.
    3. Sie müssen lediglich die Unterlagen unterschreiben und zurück senden, zwei Papiere müssen notariell (mit Apostille) unterfertigt werden.
    4. In der Zwischenzeit werden Sie ein Kapitaleinzahlungskonto bei einer Schweizer Bank eröffnen, das Kapital auf dieses Konto einzahlen und die Bank instruieren, uns eine Einzahlungsbestätigung zu übermitteln.
      1. Das minimal einzuzahlende Kapital ist 50.000 CHF für eine Schweizer AG (Französisch und Italienisch: SA) und 20.000 CHF für eine Schweizer GmbH (Französisch: SARL, italienisch: sagl), das entspricht der Englischen Limited Liability Company – LLC).
      2. Wenn 3 Banken die Firma nicht als Kunden akzeptieren, gründen Sie eine Firma mittels Sacheinlage oder kaufen Sie eine bestehende Firma, eine sogenannte Vorratsgesellschaft.
    5. Sobald wir die Unterlagen von Ihnen und die Einzahlungsbestätigung der Bank erhalten, unterschreiben wir aufgrund Ihrer Vollmacht beim Notar und reichen die Unterlagen ein.
      Üblicherweise binnen zwei Wochen trägt das Handelsregister die Firma ein.

     

    Zugimpex: professionelle Dienstleistungen:

    • Umfassende Serviceleistungen aus einer Hand für Ihre Firma in der Schweiz
    • Es bestehen einige rechtliche Erfordernisse, eine „Customer Due Diligence“ durchzuführen, aber mit unserer Unterstützung läuft das rasch ab – für uns ist vor allem wichtig, dass Sie ausreichend finanzielle Mittel, gute Qualifikation und erfolgreiche Erfahrung in Ihrem Geschäftsbereich haben
      (bitte um Verständnis: wir betreuen keine US Bürger und keine Kunden, die einen Wohnsitz in USA, Deutschland oder Frankreich haben).
    • Faire Konditionen:
      • Firmengründung Schweiz: 2600 CHF, inklusive Domizil, Flexi Desk und Basis- Postservice für ein Jahr, exklusive Notar und öffentliche Gebühren.
      • Laufenden Kosten abhängig von den Aktivitäten: ab 3300 CHF pro Jahr inklusive Domizil, Flexi Desk und Basis- Postservice (ab dem Folgejahr), Buchhaltung, Mwst Erklärung, Jahresrechnung und Steuererklärung. Als Richtwert in der Branche benötigt ein qualifizierter Buchhalter (inklusive sortieren, ablegen und prüfen) rund 15-20 Buchungen pro Stunde, das entspricht 40-60 Buchungszeilen. Für Jahresabschluss und Steuererklärung benötigt man zwischen 5 und 15 Stunden.
    • Professionelle Beratung
      • Nutzen Sie unsere Erfahrung bei Zugimpex, unsere Kontakte und unser Know How in Internationalem Business und internationaler Steuerplanung
      • Wenn Sie mit uns Ihr Setup, Ihre Abläufe und den Transfer von Funktionen planen, wird ihre Firma in der Schweiz erfolgreich starten und laufen.

     

    7 Schritte um Strukturkosten zu sparen,
    damit sich Ihre Schweizer Firma rechnet:

    1. Bestellen Sie Mitglieder der Geschäftsleitung, die ihren Wohnsitz ausserhalb der Schweiz haben. Sie müssen jemandem mit Schweizer Wohnsitz Zeichnungsrechte einräumen, aber Personen ohne formelle Funktion verlangen geringere Gebühren. Um Missbrauch zu vermeiden, können Sie zwei Personen mit Kollektivzeichnung bestellen.
    2. Vermeiden Sie professionelle Treuhandmandate: zahlen Sie nicht für Compliance, sondern für Service, von dem Sie einen Nutzen haben.
    3. Betreiben Sie aktive Geschäfte: mit aktiven Geschäften qualifiziert die Firma nicht als Sitzgesellschaft und die Geschäftsleitung kann Anti-Geldwäsche- Bürokratie vermeiden.
    4. Stellen Sie sicher, dass Doppelbesteuerungsabkommen anwendbar sind: das erfordert regelmässige Anwesenheit und wesentliche Entscheidungen in der Schweiz (oder eventuell in anderen Ländern mit niedrigeren Steuern und Kosten).
    5. Führen Sie zumindest zwei Bankkonten in verschiedenen Ländern: Banken sind Lieferanten relevanter Infrastruktur; ein zweites Konto reduziert Abhängigkeiten und erhöht die Flexibilität.
    6. Reichen Sie Belege mit kleinen Summen nicht bei der Buchhaltung ein: bei tiefen Schweizer Steuersätzen ist billiger, Steuern zu zahlen als hohe Buchhaltungskosten.
    7. Gründen Sie eine Holding: organisieren Sie einen Exit für Ihre Gewinne zu einer Holding in einen Staat ohne Verrechnungssteuer, oder errichten Sie eine ausländische Gesellschaft mit Schweizer Zweigniederlassung

     

    Manchmal ist es sinnvoll, eine zweite Meinung einzuholen:

    Obwohl viele Anwälte, Treuhänder und Corporate Service Provider in der Schweiz gut ausgebildet sind und ehrlich arbeiten, gibt es Situationen, wo es Sinn macht, eine zweite Meinung einzuholen. Hier einige Beispiele:

    1. Ihr Betreuer verrechnet hohe Kosten – höher als erwartet
    2. Ihr Betreuer hat kaum Zeit oder er beantwortet Fragen spät, gar nicht oder allgemein
    3. Sie haben das Gefühl dass Ihr Betreuer nicht voll in Ihrem Interesse agiert
    4. Ihr Betreuer versucht wiederholt, Ihnen Angst zu machen, ohne wirtschaftlich sinnvolle Lösungen zu präsentieren
    5. Sie überlegen den Umzug in einen anderen Kanton
    6. Ihre Firmenstruktur hat keinen steuerfreien Exit vorgesehen – Ihr Geld steckt in der Firma fest
    7. Sie haben das Gefühl, dass es für bestimmte Themen noch andere Lösungen geben könnte

     

    Slowakische Firma mit Schweizer Zweigniederlassung-
    wie ein Schweizer Unternehmen plus zusätzliche Vorteile:

    1. Eine Schweizer Zweigniederlassung funktioniert wie eine Firma und die Zweigniederlassung kann auch als Holding agieren.
    2. Eine Zweigniederlassung ist Teil der gleichen juristischen Person; der Transfer von der Zweigniederlassung an den Hauptsitz ist keine Dividende und daher fällt keine Verrechnungssteuer auf Dividenden und Zinsen an.
    3. Später können Sie mit einer slowakischen Struktur Ihre Gewinne steuerfrei von der Unternehmensebene in den privaten Bereich übertragen. Sie behalten dabei Ihren Wohnsitz bei.
    4. Mindestkapital für eine slowakische s.r.o. (entspricht einer GmbH) ist 5.000 € (Schweizer GmbH: 20.000 CHF), die Zweigniederlassung benötigt kein Stammkapital
    5. Sie vermeiden die herausfordernde Aufgabe, für das Stammkapital ein Schweizer Sperrkonto zu öffnen. Slowakische Banken behandeln Sie freundlich und agieren rasch, wenn Sie ein Konto eröffnen.
    6. Das Slowakische Recht hat weniger bürokratische Regelungen bezüglich Nominees.
    7. Alle Schritte können per Vollmacht erfolgen.

     

    Zur Info: Liste von Unterlagen, um eine Schweizer Firma zu registrieren:

    1. Vollmacht (beglaubigt, Apostille), um Ihre Unterlagen beim Schweizer Notar zu unterschreiben
    2. Musterzeichnung und Wahlannahme jedes Mitglieds der Geschäftsleitung (beglaubigt, Apostille)
    3. Kopie der Statuten, welche wir später beim Notar für Sie unterschreiben the notary
    4. Kopie der öffentlichen Gründungsurkunde, die wir beim Notar für Sie unterschreiben
    5. Bestellung und Vertrag mit einer oder mehrerer Personen mit Wohnsitz in der Schweiz
    6. Vertrag über Domizil und Flexi desk oder Mietvertrag für ein Büro
    7. Vertrag mit Zugimpex and Vollmacht für die Vertretung bei Behörden
    8. Erklärung Stampa / Lex Friedrich (betreff Immobilienerwerb)
    9. Erklärung des Verzichts auf die Revisionsstelle
    10. Customer Due Diligence Formular – Identifizierung und Know your customer
    11. Anmeldung beim Handelsregister
    12. Ausweiskopien der Gründer und Organe
    13. Wenn der Gründer eine juristische Person ist: Firmenunterlagen (Auszug aus dem Handelsregister und Statuten, beides beglaubigt mit Apostille) und Erklärung der Geschäftsführung, eine Tochterfirma zu gründen.

    (aktualisiert März 2017)